Anmeldebedingungen

Allgemeine Teilnahmebedingungen der Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Köln 2017 vom 07.-10.09.2017 in Köln

§1 Geltungsbereich
Für alle Bestellungen über unser Internetportal durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gelten diese Teilnahmebedingungen auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

§ 2 Veranstalter
Die Wirtschafsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH richtet in der Zeit vom 07. – 10. September 2017 in Köln die „Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Köln“ in Köln aus.

§3 Anmeldung
Die Leistungsbeschreibung unserer Veranstaltung sowohl in Print- als auch in Online-Medien stellt noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Die rechtsverbindliche Anmeldung des Anmelders zur Bundeskonferenz ist schriftlich, per E-Mail oder über das Buchungstool auf der Website www.cgn2017.de vorzunehmen. Die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH bestätigt Ihre Anmeldung schriftlich oder per E-Mail. Der Vertrag kommt erst zustande mit Zugang dieser Anmeldebestätigung.

Die bestellten Veranstaltungskarten sind personengebunden. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§4 Lieferbedingungen
Die Tickets zur Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren 2017 werden in unserem Online-Portal zur Verfügung gestellt. Ein Versand per Post erfolgt nicht.

§5 Zahlungsbedingungen
In unserem Shop steht Ihnen als Zahlungsart zur Verfügung:

SEPA-Lastschrift
Sofern Sie uns ein SEPA-Mandat erteilen, erfolgt die Zahlung per Einzug von Ihrem Bankkonto. Die Kontobelastung erfolgt vor Versand der Ware. Über das Datum der Kontobelastung werden wir Sie gesondert in einer Vorabankündigung informieren.

§6 Widerrufsrecht
Umtausch und die Rücknahme von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Rückgabe ist nur bei Absage oder terminlicher Verlegung der Veranstaltung möglich. In diesem Falle wird an der Stelle, wo die Karten gekauft wurden, gegen Vorlage der Original-Eintrittskarten der Nettokartenpreis ohne Vorverkaufsgebühren und Versandkosten erstattet. Bei Kartenverlust ist keine Rückerstattung möglich.

Beim Kauf von Eintrittskarten liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Das bedeutet, dass ein Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Erhalt der gesonderten Annahmebestätigung der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH bindend und verpflichtet zur Abnahme und vollständigen Bezahlung der bestellten Karten.

§7 Rücktritt bei der Bundeskonferenz
Ein Rücktritt nach der Anmeldung zur Bundeskonferenz 2017 ist nicht möglich.
Das Veranstaltungsentgelt ist in vollem Umfang zu zahlen.

Dem Anmelder ist der Nachweis gestattet, dass der im konkreten Fall angemessene Betrag niedriger als der jeweils pauschalierte Betrag ist.

Die Stellung eines Ersatzteilnehmers ist bis zum Beginn der Veranstaltung möglich und muss beim Veranstalter per email an booking@cgn2017.de angezeigt werden. Für die Übertragung einer Karte fällt ein Entgelt in Höhe von 35,00 € an.

§8 Kündigung
Das Recht zur ordentlichen Kündigung steht beiden Vertragspartnern nicht zu. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund steht beiden Vertragsparteien ungeachtet dessen jederzeit zu.

Die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH ist zum Ausspruch einer außerordentlichen Kündigung insbesondere dann berechtigt, wenn der Anmelder das vollständige Veranstaltungsentgelt oder wesentliche Teile hiervon nicht zahlt. Die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH setzt ihm bei Nichtzahlung des Veranstaltungsentgeltes oder Teilen hiervon nach Ablauf der gesetzten Zahlungsfrist eine Nachfrist, die mindestens zwei Wochen beträgt, bevor sie eine außerordentliche Kündigung ausspricht. Kündigt die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH das Vertragsverhältnis außerordentlich, steht ihr ein Anspruch auf pauschalierten Schadensersatz in Höhe des Veranstaltungsentgeltes zu. Dem Anmelder ist der Nachweis gestattet, dass der im konkreten Fall angemessene Betrag niedriger als der vorstehend in Bezug genommene Betrag ist.

§9 Rahmenprogramm
Im Rahmen der Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren 2017 wird ein umfangreiches Bildungs-, Informations- und Sportprogramm (z. B. Seminare, Workshops, Betriebsbesichtigungen, Abendveranstaltungen und sportliche Veranstaltungen) durch den Veranstalter angeboten.

§10 Änderung des Tagungsprogramms
Die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH ist zum Wechsel von Referenten, Änderungen der Veranstaltungsorte oder Verschiebungen und Änderungen im Tagungsprogramm berechtigt.

Der bloße Wechsel der Referenten, Änderung von Veranstaltungsorten und Verschiebungen im Tagungsprogramm berechtigen den Anmelder weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.

§11 Nichtinanspruchnahme der Bundeskonferenz
Das Nichterscheinen oder nur zeitweise Erscheinen befreit nicht von der Verpflichtung zur Entrichtung des vollständigen Entgelts für die Bundeskonferenz 2017.

§12 Ausschluss von der Teilnahme
Die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH ist berechtigt, Teilnehmer z. B. bei Zahlungsverzug oder erheblicher Störung der Veranstaltung von der weiteren Teilnahme auszuschließen. In diesen Fällen hat die Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH einen Anspruch auf die Zahlung des vollen Veranstaltungsentgeltes. Dem Anmelder ist der Nachweis gestattet, dass der im konkreten Fall angemessene Betrag niedriger als der vorstehend in Bezug genommene Betrag ist.

§13 Haftungsausschluss
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen im Rahmen der Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren 2017 in Köln, insbesondere der Veranstaltungen des Rahmenprogramms, erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr des Teilnehmers.

Die Haftung der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.

Der Veranstalter haftet insbesondere nicht für Schäden aller Art, die im Zusammenhang mit den angebotenen sportlichen Veranstaltungen entstehen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.

Unberührt hiervon bleibt die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Bei einer wesentlichen Vertragspflicht handelt es sich um eine Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Anmelder vertraut und vertrauen darf; in diesem Fall ist die Haftung der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

§14 Herstellung von Bildnissen
Der Teilnehmer erklärt sich für die Dauer der Bundeskonferenz 2017 mit der Herstellung von Bildnissen seiner Person, insbesondere der Filmaufzeichnung mittels einer Videokamera und der Aufnahme mittels einer Digitalkamera, einverstanden. Das Einverständnis erstreckt sich auch auf die Abbildung und Vervielfältigung der Bildnisse in der Presse, Fernsehen und Printmedien zum Zwecke der Information und Werbung.

§15 Urheberrecht
Die im Rahmen unserer Veranstaltungen ausgehändigten Dokumente, insbesondere Skripte, Arbeitsmaterialien und sonstige Lehrmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Deren Vervielfältigung und jegliche Nutzung zu jedweden Zwecken ist nur mit vorheriger Zustimmung der Wirtschaftsjunioren Köln Veranstaltungen GmbH und der jeweiligen Referenten gestattet.

§16 Datenschutz
Ihre Daten werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke von uns unter strikter Einhaltung des BDSG gespeichert. Ggfs. geben wir Adressen an Unternehmen weiter, deren Angebot für Sie hinsichtlich Inhalt, Qualität und Service interessant sein könnte.

§17 Gerichtsstand
Als ausschließlichen Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesen Teilnahmebedingungen vereinbaren die Parteien Köln, Deutschland.

§18 Unwirksame Klauseln
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Anmelder einschließlich dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein bzw. unwirksam werden oder die Vereinbarungen eine Lücke enthalten, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: 13.09.2016